Nach 23 Jahren in unserem Trainingsraum erhielt unsere Karateschule die Gelegenheit, ab Mai 2022 im gleichen Gebäude im 1. Stock zwei optimal passende Räume zu mieten. Unser Verein ist in den letzten 6 bis 7 Jahren kontinuierlich gewachsen und man hat seit längerem gesehen, dass die aktuelle Fläche für den Unterricht nicht mehr ausreichte.

Die Schreinerarbeiten wie Parkettboden verlegen, neuen Garderoben einbauen und Spiegelwand montieren waren in den neuen Räumlichkeiten Mitte Mai abgeschlossen. Mit der Hilfe von Romina, Martin S. und Martin J. wurden am Samstag, 21. Mai die neuen Trainingsmatten verlegt. Bereits am darauffolgenden Montag konnten wir mit dem Training im 1. Stock starten.

Am Auffahrtsdonnerstags ging es dann mit vielen helfenden Händen daran, das alte Dojo im 2. Stock herauszureissen und das meiste davon zu entsorgen. Durch die sehr gute Vorarbeit des Schreines Hans-Jörg Salzmann wurde in kürzester Zeit rund 8m3 Parkettboden, Garderobenwände, alte Trainingsmatten und ein Holzpodest in der bereitgestellten Mulde entsorgt. Nach einem gemeinsamen Pizza Mittagessen starteten wir den Nachmittag mit Reinigungsarbeiten, kleinen Ausbesserungen und mit Hilfe von ein wenig Farbe wurde der Raum so gut als möglich wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Am 3. Juli durfte ich dann einer sehr zufriedenen Verwaltung die Schlüssel übergeben und somit die Dojoära im 2. Stock beenden.

Wir sind uns sicher, dass wir durch die zwei Räume (Trainingsraum klein mit Garderoben 64m2 und Trainingsraum gross mit Spiegelwand 100m2) nun seit dem 1. Juni den jetzigen und allen zukünftigen Mitgliedern eine optimale Trainingsumgebung bieten zu können.

Ein besonderer Dank geht an:

Oksana
Romina
Patric
Ludwig
Salvijus mit Amanda
Martin S.
Nadir
Phil
Martin J.

Manuela und Corinne mit Kindern für den Kaffee